Rückenschule für Erwachsene

 

  • Verbesserung neuromuskulärer Funktionen / ausgewogene Leistungsfähigkeit: durch Muskelkräftigung: mit und ohne Geräte. Aktive und passive Muskeldehnungen
  • Propriozeptives Training: Tiefensensibilität, Koordination, Gleichgewichtschulung
  • Körpergerechtes Verhalten bei Aktivitäten des täg­lichen Lebens (ATL): heben, tragen, schieben, ziehen, bücken (Garten, Putzen, Büro, Kinder usw.)
  • ŸHaltungsschulung: sitzen, gehen, laufen, stehen und körpergerechtes Positionen wechseln.
  • Ÿpsycho-physische Zusammenhänge: wie beeinflussen Stimmungen die Haltung und wie kann man über die Haltung die Stimmung beeinflussen?
  • ŸAnatomische und physiologische Grundlagen
  • Entspannung: Musik, innere Bilder und geleitete Phantasiereisen helfen dem Körper beim entspannen. Eutonie, Atemübungen, Slow Movement, Übungen in Anlehnung an die Feldenkrais-Arbeit
  • Körperwahrnehmungsschulung: spüren und erkennen um Veränderungen zu ermöglichen.
  • Gespräche und Erfahrungsaustausch